MARTERIA // LIVE



"Wir schreiben den 31.10.2009, Auslandsreport aus dem Freistaat Bayern" Vor 5 Jahren habe ich mit genau diesem Satz meinen Backstagebericht von Marsimotos Auftritt bei der Juice Jam in München begonnen. Damals - ein normaler Hip Hop Fan, dessen Hauptaufgabe es war, als Praktikant in einer Werbeagentur Blumen zu gießen und die Küche zu putzen - versuchte ich der hiphop.de Redaktion zu erläutern, dass Man(n) bei Gewinnspielen doch bitte die Frauen- bzw. Behindertenquote berücksichtigen sollte. Für was man sich entschied, war mir egal.






An Fotografie oder dergleichen war damals im übrigen auch noch nicht zu denken. Wir befanden uns damals noch in dem "Hauptsache was kreatives machen"-Stadium. Doch anstatt wie viele andere mit diesem Ziel nach Berlin zu ziehen, zog es mich wenige Monate später nach Mannheim zur Famefabrik, die zufälliger weiße am besagten Abend 2009 die Juice Live DVD produzierte. Damals habe ich es mir auch nicht nehmen lassen, den guten Marsimoto mit 'nem Bayernschal auf die Bühne zu schicken. Frech muss man schon sagen. Ascht auf mein Haupt. Diesmal habe ich mich jedoch für ein "Arme Wurst" Shirt und Pulli entschieden, den Ihr selbstverständlich auf www.armewurst.de kaufen könnt. 




In den letzten Jahren sind unzählige Fotos entstanden und es freut mich immer wieder mit dabei sein zu dürfen. Besonders weil es einfach unfassbar ist, was da in den letzten Jahren passiert ist. Bühnenshow, Crew und die Massen an Menschen die sich das ganze Spektakel in den unzähligen ausverkauften Hallen ansehen und feiern. Es sei ihnen mehr als gegönnt! Man kann nur gespannt sein, was da noch auf uns zukommt - 
Eines ist schon mal sicher, 2015 wird es ein Marsimoto Album sein! #whoop























 




















video



COMING SOON. #WORQ
MARIO GÖTZE MAKING OF



Chip Chip Hurra! 100.000 Abonnenten!



 Chip Chip Hurra!

Wir haben uns was tolles einfallen lassen. Chip.de feiert 100.000 Abonnenten,
daher wurde etwas selbstironisch auf Kommentare geantwortet und ein
passendes Outtake-Video gezaubert.


Na Ihr Schnittchen, seid ihr auch schon belegt? :)







Fc Bayern Shooting - Schwarzkopf #professionalherkerforyou






                                                           



Mit wem man gerne mal zusammenarbeiten möchte - das stellt man sich durchaus öfter vor. Nach Drehs mit Messi, Ronaldo und Torres müsste man sich als Fußballfan eigentlich diesbezüglich dennoch erstmal zurückhalten. Wieder angekommen in München, schwebten diese Namen nach meinen ersten Schritten in der Selbstständigkeit förmlich über mir. Keine Frage, hinter diesen Namen muss man sich nicht verstecken. Nur vor den vielen freundlichen neuen Menschen vielleicht... 
Nach dem ein - oder anderen Freibier in der Stammkneipe, ein paar Foto- und Videojobs war für mich eigentlich sehr schnell klar, dass es nichts ist, worauf ich mich die nächsten Jahre ausruhen kann oder will. 

Hin - und wieder sich den Bauch pinseln lassen, okay. Aber ich will was Eigenes machen. 
Einfach machen. Wieder nach Hause kommen.
Eigene Projekte wie der Sneakerkalender und die "Arme Wurst"-Shirts sind entstanden.
Und die Shirts waren es letzten Endes auch, die mich in meiner Orientierungslosigkeit zum Werbefilm gebracht haben.




"Geh zum Film", haben Sie gesagt.


Wenn ich es mir aber trotzdem hätte aussuchen können - so fußballtechnisch, dann wäre es ein Shooting mit dem FC Bayern gewesen. Und ja, auch mein Slogan „professional herker for you“ hat in mir den Wunsch geweckt, einmal für Schwarzkopf zu arbeiten.

Zwar war ich nicht selbst der Fotograf, aber beide Wünsche sind dennoch in Erfüllung gegangen:
Eine gelungene Abwechslung zum PPM Booklets binden.























Ich muss mich anstrengen, um mir nicht ansehen zu lassen, dass ich mich gerade wie ein kleines Kind freue. Konzentriert versuche ich mir die Gänge und Anlaufstellen für das Shooting zu merken. 

Passwort, Parkplätze, der Shop, Pressecenter, VIP Area, Umkleide und dann zur Treppe. 
Die Treppe, die hinauf zum Stadion führt - der eigentlichen Shootinglocation.
Die Luke noch verschlossen.

Nun demonstriert der Stadionwart für mich - nichts ahnend und schon lange als Fan entlarvt - das wichtigste der Besichtigung. Er verschwindet hinter der Türe und drückt einen Knopf. 

Ich steige die Treppen hinunter. Das Tor öffnet sich. Die Hymne der Championsleague ertönt, wir betreten das Stadion.  #Wow

Alle wichtigen Details der letzen 2 Stunden: Weg. 
Bis auf eins: Knopf Nr. 8



Also drehe ich mich um, um dem ganzen für kurze 2 Sekunden Ausdruck zu verleihen, schnell wieder nach vorne - ganz cool versteht sich. Betrete das Stadion. Gänsehaut? Ich? #wiekommstdudarauf ....


Bei einer Körpergröße von 1,60 lässt es sich nicht vermeiden, dass Fotografen oder Regisseure hin und wieder auf einen herabblicken. Dennoch scheint es eine Berufskrankheit zu sein. 

Umso mehr weiß ich die Begegnung mit Jim Rakete zu schätzen.
Einer der Menschen, denen ich stundenlang zuhören könnte.
Keine technikverseuchtes Theoriegeplänkel. Eigen, ein Charakter. 




Ich stehe im absoluten Halteverbot vor seinem Hotel, wo ich ihn abholen soll. Gut. Sie lassen einen gerne warten. 
500m Luftlinie zur Wirtschaft, in der wir essen gehen. Das Hinterfragen der Aufgaben der Produktionsfirma habe ich aufgegeben. Ein guter Soldat stellt keine Fragen. 
Das Radio läuft. Wenn ich während meiner Produktionszeit etwas gelernt habe, sind das die in der Regel nicht besonders abwechslungsreichen Radiosongs, die ich ständig im Auto hörte.

Nach 20 Minuten werde ich nervös. Es läuft wieder Taio Cruz. 
Unruhig rufe ich an. Jim Rakete sitzt währenddessen allerdings schon im Restaurant, was mich mehr als beruhigt. Er wäre nicht auf die Idee gekommen, dass ihn jemand für die kurze Strecke abholt. Das Wetter passt eh. Die Beine vertreten tue auch gut. Ein normaler Mensch, denke ich. Selten, denke ich. Danke und an guadn!


Das Setting: von einfach bis total aufwendig. Die Mannschaft: durchweg gut drauf. Bastian Schweinsteiger trifft  - "ganz versehentlich" versteht sich - Thomas Müller mit dem Deo. So 1 - 10 mal.... Versehentlich eben.
Er regt sich nun mal zu schön auf. 



Das ganze live zu erleben, ist nicht nur als Bayern-Fan ganz großes Kino gewesen. 
Ich habe zudem erlebt, dass man als Fotograf sowohl menschlich, als auch technisch anders drauf sein kann. Offener, lockerer und bereit, auch etwas weiter zu geben. 
Ein guter Ansporn, um in Zukunft vielleicht auch mal als "professional herker for you" für Schwarzkopf zu shooten. :)







DREAM. BELIVE. DO. REPEAT. 

#professionalherkerforyou



<< Making of Cristiano Ronaldo // Pro Evolution Soccer 




#weezn

Kurz vor der 5. Jahreszeit heißt es erstmal Abwehrkräfte aufbauen. muenchenkotzt.de findet wieder einen Platz in der Lesezeichenleiste. Vorfreude auf die U-bahnansagen in Mundart und die Tatsache, dass "Athemlos" der Wiesnhit sein wird. Ich - Textsicher.

Dennoch dreht es sich größten Teils um meine "Arme Wurst" Shirts. Päckchen fertig machen. Promo machen, ab zur Post und dann ab in die Redaktion. Vor zwei Jahren habe ich noch um den ersten Druck meiner Shirts finanzieren zu können als Mamarazzi auf dem Oktobefrest gearbeitet. Fotos von Trunkenbolden schießen, um sie Ihnen dann zu verkaufen. Im Smartphonezeitalter - logisch.

"She works hard for the money, so hard for the money" singe ich. "Schatzi schenk mir ein Foto" singen sie.


Sueddeutsche, Beef und die Bild berichteten in der Zwischenzeit. Die Resonanz: durchweg gut. Na gut. Bis auf unsere Katholische Fanatikerin, die uns vorgeworfen hatte wir würden uns nicht mit Mätthäus auskennen.

"Sie kennen sich doch gar nicht mit Matthäus aus" ruft sie. 
"Und Sie nicht mit Fußball" rufen wir.



Nachdem ich also das "auf der Wiesn-jobben" Kapitel abgeschlossen habe, freue ich mich sehr, neben meinem Onlineshop auch in zwei Geschäften in München vertreten zu sein. Im Karusa und Amsel&Friends Shop in der Adalbertstraße 14, sind nun "Arme Wurst" Shirts erhältlich.

Next Stop Maximilianstraße.


Youtube und seine "Stars"
- für mich bis vor kurzem eines dieser Phänomene das ich nicht so wirklich greifen konnte. Von Schminktutorials bis hin zu Jungs, die sich beim zocken filmen. Überschwänglich gestikulierende Junge Menschen erzählen aus ihrem Leben. Und ehe man sich versieht, erwischt man sich bei Minute 5. 

Youtube, das neue Fernsehen.

So füllen 15.000 kreischende Fans die Lanxess Arena, um ihren Online Stars nahe zu sein.
Mit ihren Kanälen haben sie eine enorme Reichweite und Followerzahl - ich kriege ledigliche eine Wurstscheibe umsonst beim Stammmetzger.

Unter den Youtubecracks: JaminaNisi156 JessyWunderlandAkalineable,  und Luisa die zu den erfolgreichsten Deutschen Youtubern gehören. Die Mädels von Magnolias on Tour und Thelostboy.de haben mich hinterm Mond besucht und mir das youtuben etwas näher gebracht. Ich habs mit "Servus" versucht:









WIESN TRENDS&FRIENDS: 
Ob bunt oder schlicht, elegant oder sportlich, witzig oder klassisch: Souvenirs von FYFY verdrehen Touristen und Lokalpatrioten den Kopf, bringen sie zum Schmunzeln, sind Mitbringsel und unvergessliche Erinnerungen, die sie auch in den Alltag begleiten. Mein persönlicher Wiesntipp und Trend auch für nicht Münchner! www.fy-fy.com
 #HANDPRINTEDINMUNICH


  





                                                 



NICE TO MEAT YOU HELENA!




6000 Leser zählt Helenas Hypnotized-Blog in dem Sie Euch Fashionistas ihre neuesten Outfits vorstellt. Ich könnte Euch lediglich mit den neuesten Jogginghosen dienen. Und glaubt mir mit Sport hat das auch nix zu tun. Daher meinen wärmsten Respeckt für all jene die sogar aus 2 Würsten ein schickes Outfit schaffen. 2 Daumen hoch für lecker Schnittchen Helena, der ihr selbstverständlich auf Instagram folgen könnt.










NICE TO MEAT YOU MARTERIA!

Statt den guten Herrn wie vor 5 Jahren mit nem Bayernschal auf die Bühne zu schicken, gab es diesmal auf der Marteria Tour in München lediglich eines der ersten "Arme Wurst" Shirts in der Farbe Grau. 

Ein paar mehr Fans, eine etwas größere Band, und so bisschen Pyro, ja da hat sich ganz schön was getan in den letzen Jahren. Wundern tut es aber keinen. Gute Show, gute Musik.  Mehr als Verdient.  



      











Hey, you, beer me
Beer me for always, that's the way it should be.



Hey, you, beer me
Beer us together, naturally.

- Lionel Richie @simpsons











  
@crackmag










             




ICH. LIEBE. BARBARA.
        


xx  #professionalherkerforyou